Das Sparpotenzial vom Hybrid Motor optimal ausnutzen

Nach einigen Kilometern mit meinem Toyota Corolla Hybrid fange ich an, die Erziehung durch das Fahrzeug anzunehmen. Optisch wie auch hörbar zeigt der Motor dem Fahrer an, wenn er sich unwohl mit der aktuellen Fahrweise fühlt.


Was mir dazu aufgefallen ist und mitunter gelesen habe möchte ich hier gern zur Verfügung stellen. Natürlich darf und soll jeder meine Aussagen in Frage stellen oder verbessern, da bin ich für jeden Hinweis dankbar.


Fahrmodus

Der Corolla verfügt in der Club Ausstattung über drei Fahrmodi. Eco, Normal und Sport. in der Lounge Variante kommen noch zwei Modis hinzu und man kann einen Customs Mode erstellen.


Ratgeber Sparpotenzial beim Hybrid Motor ausnutzen Ratgeber Sparpotenzial beim Hybrid Motor ausnutzen Eintausend Kilometer im Eco Modus und 1000 Kilometer im Normal Modus habe ich absolviert. Der Unterschied ist enorm, zumindest das subjektive Empfinden zur Fahrleistung. Im Eco Modus muss man schon recht dolle aufs Gaspedal drücken um das Fahrzeug im fließenden Verkehr anzupassen.


Gerade bei Überland Fahrten zwischen den Bereichen 50 km/h und 70 km/h braucht selbst der 2.0 Liter Motor einige Zeit um auf Geschwindigkeit zu kommen, sofern man das Pedal nicht durchdrückt.


Anders der Modus Normal. Hier fügt sich der Wagen perfekt in den Verkehrsfluss ein, ohne zu sehr seine Sparsamkeit zu verlieren. Im Gegenteil. Wo ich bei den ersten tausend Kilometern im Eco Modus noch einen Verbrauch von 4,23 l/100km hatte, ging dieser im Normal Modus auf 3,97 l/100km herunter. Kann man natürlich nicht direkt im Vergleich bringen aber vom Gefühl her glaube ich im Normal Modus weniger stark beschleunigen zu müssen um nicht als Verkehrshindernis zu gelten.

Beherzte Beschleunigung bis zur Sollgeschwindigkeit

Beim Beschleunigen versuche ich schnell an Geschwindigkeit aufzunehmen. Dabei soll der Motor das Fahrzeug antreiben und gleichzeitig die Hybridbatterie laden. So habe ich für den nächsten Streckenabschnitt beim Antrieb über die Batterie wieder Strom im Kasten.

Die Versuche beim Beschleunigen Kraft sowohl vom Benziner als auch vom E-Motor zu ziehen gipfelten in Vollgas Aktionen.


Es ist wirklich schwer das Fahrzeug so zu beschleunigen, dass der Elektromotor den Verbrenner unterstützt und so seine Last verringert was zur Reduzierung des Treibstoffverbrauches führen soll.


Beschleunigen beim Hybridmotor Beschleunigen beim Hybridmotor Zwar ist zu lesen, dass so der Antrieb besonders effizient erfolgt und bei erreichen der gewünschten Geschwindigkeit dann der Verbrennungsmotor mit geringer Last läuft, mein Ziel ist es aber zwischen Vorantrieb zwischen Benziner und E-Motor zu wechseln.


Also Gas geben bis zur gewünschten Geschwindigkeit, dann Fuß vom Gas und rollen. Dabei Energie zurück gewinnen. ist die untere Sollgeschwindigkeit erreicht, mit leichtem Druck aufs Pedal Kraft aus der Batterie ziehen und das Fahrzeug rein elektrisch voran treiben.


Vorausschauendes Fahren


Ratgeber Vorausschauend Fahren für Hybridfahrer Ratgeber Vorausschauend Fahren für Hybridfahrer Weniger Bremsen, länger rollen lassen,sanftes gleiten, keine abrupten Bremsmanöver welche die Geschwindigkeit durch die Scheibenbremsen statt durch Rekuperation des Planetengetriebes nehmen.


Vorausschauendes fahren ist eine der besten Wege, Kraftstoff zu sparen. Der Corolla erzieht seinen Fahrer ja förmlich dazu, aber man muss sich auch drauf einlassen. Natürlich spart man auch im Windschatten des Vordermanns Kraftstoff, aber selten findet man einen, der gleichmäßig fährt. So muss teilweise an jeder Kurve gebremst und wieder beschleunigt werden. Dadurch steigt der Verbrauch und sinkt der Eco Score.


Anders auf der Autobahn. Mit der Geschwíndigkeitsregelanlage, adaptiv (ACC) mit Stop&Go-Funktion und der kleinsten Entfernung zum Vordermann die sich einstellen lässt, kann man schon mal hinter einem LKW auf der Autobahn Kilometer fressen.


Gleichmäßiges auslaufen lassen des Fahrzeuges vor der roten Ampel ohne darauf hin schleichen. Auf Fußgänger achten, die die Fahrbahn überqueren wollen.


Immer dran denken, wo andere beim Bremsen Energie vernichten, wird sie bei dir in die Hybridbatterie gespeichert. Bremsen ist also gut aber das Pedal muss mit bedacht getreten werden. Daher ist Abstand halten sehr wichtig. Nur so kann man langsamer Verzögern als der Vordermann ohne Gefahr zu laufen aufzufahren.