Toyota Corolla Bremsen Test nach einem Jahr

Corolla 2.0 Ansicht schräg von der Seite
Corolla 2.0 Ansicht schräg von der Seite

Vielmehr übernimmt der Elektromotor die Aufgabe, die Vorwärtsenergie nur Erzeugung von Strom umzuwandeln. Da beim Betätigen der Bremse in ersten Drittel des Pedalweges ausschließlich eine Verzögerung durch die Umschaltung des Antriebsmotors auf Generatorbetrieb erfolgt. Hier wird die entstehende Gegenkraft in vorm vom Strom i neuen Akku gespeist, der dann wieder zum Vortrieb oder bei Unterstützung des Verbrennermotors genutzt werden kann.


Lange Rede kurzer Sinn: In vielen Fällen wo du dein Fahrzeug abbremst, werden weder die Bremsbeläge noch die Bremsscheiben eingesetzt, was zur Folge hat, dass diese weit aus länger halten können.

Die Rückgewinnung der Bremsenergie birgt aber auch eine große Gefahr für deine Bremsanlage. Sie kann einmotten, verschmieren, ungünstig werden und verrosten.

Nicht selten stehen Hybride und E-Autos in der Werkstatt und lassen sich die Bremssättel wieder gängig machen.


Bei dem letzten Wechsel von Sommer auf Winterreifen war ich also schon sehr gespannt, wie die Bremsscheiben aussehen werden. Was soll ich sagen, wie neu! ich habe euch dazu mal ein Foto gemacht.


Natürlich sieht es in real deutlich besser aus und man kann den Unterschied eher wahrnehmen. Aber auch das Foto meiner Bremsscheibe sollte zeigen, dass hier fast keine Abnutzung statt gefunden hat.

Aktuell haben die Bremsen nun eine Laufleistung von 16000 Kilometer und auf keinem meiner bisherigen Neuwagen sahen die Bremsen nach dieser Kilometerzahl ähnlich gut aus.


Normal ist jetzt schon ein kleiner Abtrag zu spüren, da am äusseren Radius der Bremsscheibe sonst schon eine Kante entstanden ist.


Auf der Vorderansicht der Bremseinheit seht ihr wohl die typische Verrostung der Felgenaufnahme, aber schon am Bremssattel ist zu sehen, der schaut noch recht sauber aus. Auf der Vorderachse war der Sattel bei früheren Fahrzeugen nun schon deutlich gealtert. Hier musste ich lediglich den Rost abschmirgeln und den Radunterbau etwas säubern.


Wollen wir hoffen dass dieser Zustand lange erhalten bleibt. Ein Kollege wird mir im Sommer die Bremsen einmal auseinander nehmen und gängig machen.

Ich bin gespannt wie die Laufleistung der Bremsscheiben und Beläge bis zum ersten Wechsel ausschauen wird.


Ich habe mal gegoogelt wie der typische Bremsverlauf bei Hybridfahrer ist.

Viele wurden von ihrem Fahrzeug zum Vorausschauenden fahren erzogen, so ließt man es in zahlreichen Beiträgen und mir geht es da nicht anders. Ich halte Abstand und lasse das Fahrzeug eher ausrollen als es zusätzlich zu verzögern. Natürlich kommt mal die eine oder andere Situation in der die Bremsen wirklich etwas zu tun bekommen.

Einmal im Monat aber versuche ich einen Tipp umzusetzen, der das Verrosten der Bremsanlage verhindern soll.

Wenn ihr mit höherer Geschwindigkeit unterwegs seit, keinen Hintermann habt und auch sonst keine Gefahrensituation erkennbar ist, könnt ihr es mal versuchen. Dazu einfach den Wahlhebel in die Neutralstellung „N“ bringen.


In dieser Stellung wird die Rekuperation ausgeschaltet und die Bremsung erfolgt ausschließlich mechanisch. Bitte macht das nur wenn ihr euch sicher seit euch und andere nicht zu gefährden. Ihr könnt jederzeit wieder in „D“ umschalten und müsst nicht bis zum Stillstand in der Neutralstellung bleiben.

Oft schreiben andere Corollafahrer sie machen die auf der Autobahnausfahrt.


Wie schauen eure Bremsen aktuell aus?

Hattet ihr schon mal das problem, dass diese nicht mehr gängig waren.

Welche Kilometerleistung haben eure Bremsen aktuell?