Toyota Corolla Hybrid: Zweite Inspektion 30000 KM

Corolla 2.0 Ansicht schräg von vorne
Corolla 2.0 Ansicht schräg von vorne

Im August 2021 lag bei knapp 30000 KM die zweite Inspektion an. Die Kosten für die zweite Inspektion ist regional sehr unterschiedlich, bei mir war sie im Kaufpreis noch enthalten. Allerdings kann man über die MyT App recht gut einen Preisvergleich der verschiedenen Händler machen.

Inspektion vereinbaren

Altmodisch wie ich bin, nutze ich immer noch die Möglichkeit eine Inspektion per Telefon zu vereinbaren. Die freundliche Dame am Telefon kann so mein Anliegen annehmen, gleich einen Leihwagen für den Tag organisieren und auch das Besprechen eventuell weiterer Optionen die bei der Inspektion gemacht werden sollen sind so einfacher zu koordinieren.

Allerdings habt ihr auch die Möglichkeit die Inspektion über die MyT App anzumelden. Dort seht ihr auch gleich den Preis für die Inspektion und könnt so im gewissen Maße einen Preisvergleich durchführen.

Kosten für die zweite Inspektion

Wie bereits geschrieben war diese Überprüfung des Fahrzeuges für mich noch kostenlos. Lediglich wie vereinbart zahle ich jährlich den Hybridcheck obwohl die ersten vier Jahre die Werksgarantie greift. Dafür habe ich immer einen leckeren Kaffee und einen Leihwagen gestellt bekommen.

Aus den Internet lässt sich aber eine Preisspanne von 350 Euro bis 475 Euro je nach Region heraus lesen.


Umfang der Inspektion


Sicher dürfte euch interessieren, was bei der 30000 Km Überprüfung eures Carolas alles so gemacht wird. Überprüft werden:

  • die Abdeckungen
  • die Beleuchtung
  • der Hybrid Check
  • die Wisch-Waschanlage
  • die Scheibenwischer
  • die Hupe (was ja gar keine richtige Hupe ist)
  • das Bremspedal
  • das lenkradspiel
  • die Innenraumbeleuchtungsschalter
  • der AC-Filter auch Pollenfilter genannt wird getauscht
  • die Funktion der Sicherheitsgurte
  • die Fußmatten
  • die Stoßdämpfer
  • die Radaufhängung
  • Die Radlager
  • das Motoröl wird getauscht 0W16 (SL/SM/SN EC ILSAC) 4,3 Liter
  • überprüft werden die Scheibenbremsen
  • die Bremsflüssigkeit wird gewechselt
  • die Kraftstoffleitungen schaut man sich an
  • Tankdeckel
  • Karosserie
  • Kennzeichenbeleuchtung
  • Reserverad
  • Waschflüssigkeit
  • Antriebswelle und Manschetten
  • die Lenkung und ihre Bauteile
  • Reifen
  • Auspuff
  • und vieles mehr

Ablauf der Inspektion

Am Tage der Inspektion hatte ich das Fahrzeug gegen 10.00 Uhr abgegeben und mit einem Leihwagen einem Toyota Yaris die Heimfahrt angetreten. Ich wähle hier immer gern die Direktannahme um einmal unter das Auto schauen zu können. Der Wagen wird dabei vom Meister auf die Bühne gefahren und zusammen wird sich alles angeschaut. Es waren einige Sachen zu erledigen und so konnte ich das Fahrzeug sauber und ordentlich gegen 16.00 Uhr wieder abholen.

Fazit der Inspektion

Es kann Zufall sein, aber seit Juli ist mein Verbrauch deutlich gesunken. Läge es an der Inspektion dürfte der Rückgang im Verbrauchsmonitor erst im August / September anschlagen.

Ich bin allerdings zufrieden mit der Inspektion. Die jährlichen Kosten waren mir bei Kauf des Fahrzeuges bekannt. Zumal nun erst die dritte Überprüfung bei 45000 KM Kosten aufwerfen wird.


Kleine Anekdote zum Schmunzeln. 2020 lad die Mehrwertsteuer bei 16 % so dass ich für den Hybridcheck lediglich 34,68 Euro bezahlt habe. Dieses Jahr waren nun mit 19% Steuer 35,58 Euro fällig. Da habe ich ja letztes Jahr einen richtigen Schnapper gemacht.