Mehrverbrauch nach Inspektion?!

  • Hallo in die Runde,


    ich bin bei einem Thema gerade ratlos, daher wende ich mich jetzt hier an euch: ich bin diese Woche die Strecke Düsseldorf nach Kiel und retour gefahren und habe eine Verbrauchsunterschied von 1,4 l / 100 km und das obwohl die Parameter der Fahrten nahezu gleich waren:


    Tankfüllung (jeweils randvoll)

    Außentemperatur

    Fahrweise, beide Male fast ausschließlich mit Tempomat bei 130 km/h

    Zuladung bis auf eine Kiste Wein mit 15 Flaschen auf der Rücktour

    Fahrmodus Eco


    Nach dem Hinweg hatte ich noch etwas weniger als 1/4 im Tank und 5,5 l auf 100 km verbraucht. Auf dem Rückweg musste ich wegen Kraftstoffleuchte sogar nachtanken und kam in Summe auf 6,9 l auf 100 km. Der Rückweg verlief sogar in Punkto gleichmäßiges Fahren sehr viel besser, da heute fast kein Verkehr auf der Autobahn war.


    Zwischen den Fahrten war mein Wagen in der ersten Inspektion inkl. Ölwechsel. Kann ein Ölwechsel Einfluss auf den Mehrverbrauch haben?


    ich fahre einen Corolla Touring Sports, 1.8 in der Team Deutschland Variante, BJ 2020.


    Habt ihr eine Idee?


    Schönen Dank vorab!!

  • Hallo Citysiter,

    ich habe nie so direkt auf den Verbrauch nach einer Inspektion geachtet, werde dies bei der nächsten 30.000-er aber mal machen.

    Man kann aber durchaus sagen, dass du mit deiner Annahme zum Mehrverbrauch nach einer Inspektion nicht allein bist. Bei Eingabe dieser Suchwörter in die Suchmaschine erhalte ich 25.000 Treffer die alle besagen, dass der Fahrzeugführer das Gefühl eines höheren Verbrauches nach dem Werkstattaufenthalt hat.


    Dabei scheint sich der Effekt jedoch nicht auf die Inspektion zu beschränken.

    Genannt wurden auch:

    • Inspektion
    • Arbeiten an der 12 Volt Batterie / abklemmen der Batterie
    • lange Probefahrten
    • "Lerneffekt des Fahrzeuges bei einem anderen Fahrer"
    • Einspielen einer neuen Softwareversion auf das Steuergerät
    • Anpassungen bei der Abgasuntersuchung
    • andere Ölsorte verwendet

    Ein Punkt wurde immer wieder genannt, das neue Öl könnte schwergängiger sein und somit den Verbrauch erhöhen. Das allerdings ist nur schwer zu glauben, denn das neue Öl ist ja schließlich sauber und verfügt über bessere Schmiereigenschaften.


    Einer legte die Vermutung nahe, es könnte bei der Inspektion etwas undicht sein, vielleicht der Benzin / Dieselfilter. Das müsste aber zu sehen bzw. zu riechen sein.


    Zur Ölsorte, in einem Beitrag habe ich die Ölsorten aus der Bedienungsanleitung aufgeschrieben. Schau mal auf der Rechnung nach, welche die Werkstatt eingefüllt hat. Das wäre vielleicht eine Begründung.


    Eventuell hast du ein Update der Software Motorsteuergerät bekommen. Nun pegelt sich der Motor erst wieder ein und "lernt" effizient zu laufen.


    Ein Unterschied von 1,4 l/100 km ist schon etwas viel, aber laut dem was ich nun gelesen habe auch nicht sehr ungewöhnlich. Schau doch einfach mal die nächsten Füllungen wie sich der Wagen verhält und betrachte da genau die gefahrenen Kilometer zur Einfüllmenge, also nicht nach Bordcomputer. Auch wenn die Anzeige hier bei Toyota recht nah dem eigentlichen Verbrauch kommt, ist eine Auswertung so besser zu handhaben.


    Gruß Mike

Weitere Themen im Forum

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Adaptive Lautstärkeregelung 6

      • Andis Corona
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      1,3k
      6
    3. Mike

    1. Änderung der Einstellungen von Anzeigen im Cockpit während der Fahrt 2

      • Mark_k
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      2,6k
      2
    3. Mike

    1. Anzeige Fahrdaten oder Eco Score nach Ende der Fahrt

      • Mike
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      2,8k
    1. Anzeige für Scheibenwischwasser auffüllen 4

      • Martina
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      3k
      4
    3. Aerynne

    1. CO2-Emission 8

      • Desant
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      363
      8
    3. Desant