Wintercheck für Frauen: Auto Fit machen

  • Erstens kommt er schneller, zweitens als man denkt und drittens ist es Nachts kälter als draußen. Da wir Frauen in der Regel aber nachts im warmen Wohnzimmer sitzen, müssen wir uns um uns keine Sorgen machen. Nur unser kleines süßes Auto steht draußen an der Straße und friert. Wenn man kein Mann da ist den man raus schicken kann oder der mal wieder lieber beim Fußball sitzt statt seiner Liebsten den KFZ Check zu machen, müssen wir vielleicht auch selbst einmal Hand anlegen.



    Das ist gar nicht so schwer, geht in ein paar Minuten und sollte eigentlich jede Frau beherrschen. Was also ist kurz vor dem Winter zu erledigen? Zuerst einmal ist der Kühler Frostschutz zu überprüfen. Der Kühler kühlt wie der Name schon sagt den Motor bei der Fahrt. Warum er das macht ist mir eigentlich egal, ich habs nur mal gelesen.



    Damit aber der Autokühler seine Kühlfunktion auch umsetzen kann, benötigt er eine Kühlflüssigkeit. Wo in Sibirien Mittel bis zu 60 Grad Minus eingefüllt werden müssen, ist es hier zu Lande nicht ganz so schlimm.


    Bis zu minus 25 Grad sollte das Frostschutzmittel jedoch im Kühler aushalten - an der Tankstelle oder in der Werkstatt lässt sich das mit einem Prüfgerät recht einfach kontrollieren. Ist der Kühlwasserstand unter die Minimum-Markierung abgesunken, in der Werkstatt die Ursache feststellen lassen!



    So den Kühler haben wir überprüft. Da uns aber mal rüpelhafte Männer Schmutz beim vorbei fahren auf die Scheibe spritzen oder der Vordermann nicht genügend Abstand hält, müssen wir ab und an mal die Scheibenwaschanlage betätigen. Im Auto ist das oft der rechte Hebel, den man zu sich zieht. Dann sollte aus diesen kleinen Düsen vor der Scheibe eine blaue Flüssigkeit spritzen. Nicht erschrecken, dass kann manchmal ganz schön viel sein. Es ist daher nicht unbedingt verkehrt, den Scheibenwischer schon vor dem Spritzen zu betätigen. Da aber jede Flüssigkeit im Winter besondere Anforderungen erfüllen muss, müssen wir erst mal sehen, wo wir stehen.


    Falls noch Reste vom Sommer-Reinigungsmittel in der Waschanlage sind, leer spritzen und klares Wasser sowie Winter-Scheibenreiniger einfüllen. Das richtige Mischverhältnis findet ihr auf der Flasche. Kein Spiritus oder Spüli verwenden!



    So die Scheiben sind okay, was Wasser wird uns nicht einfrieren und der Kühler ist auch gefüllt. Nun machen wir die Sache, das Auto dicht bzw. wir kümmern uns um die Dichtungen des Fahrzeuges. Die Dichtungen sind deshalb so wichtig, weil frieren sie ein, dann bekommen wir das Auto nicht mehr auf und der Termin beim Friseur fällt aus. Stellt euch vor, die Türdichtungen pflegt man wie seine Lippen. So wie wir einen Lippenstift oder einen Lippen Balsam haben so müssen auch die Türdichtungen gepflegt werden. Mit einem Pflege-Stift auf Silikon-oder Hirschtalgbasis an den Dichtungen entlang fahren. Dann frieren die Türen nicht zu.



    Alles mit Türen hat auch ein Schloss. Auch unser Auto hat ein Schloss. Dieses verhindert dass uns jemand die Handtasche aus dem Auto raubt. Noch mal zur Erinnerung, Versicherungen zahlen nicht für etwas was wir im Auto liegen lassen, selbst wenn wir das Auto verschließen. Versicherungen sind doof. Türen auch, sie frieren einfach so über Nacht ein. Damit das nicht passiert müssen wir das Schloss mit Grafit-Spray vor dem Einfrieren schützen. Sollte sich da doch mal etwas Wasser eingedrungen sein und dieses ist eingefroren, dann haben wir unser Enteisungsspray griffbereit. Das sollten wir auf keinen Fall im Auto liegen lassen. Ist das Schloss eingefroren, kommen wir ja nicht ins Fahrzeug. Wenn der Mann uns fragt wo unser Enteisungsspray ist, niemals sagen im Auto!



    Nun wird es etwas haarig, wir müssen einen Check machen. Einen Batterie-Check, aber da lassen wir mal besser die Finger von.


    Das macht die Werkstatt. Um die Batterie zu schonen, auf Kurzstrecken unnötige Verbraucher wie Sitzheizung, Radio oder heizbare Heckscheibe ausschalten. Nur der beleuchtete Schminkspiegel ist unheimlich wichtig.


    Vielleicht ist es euch schon mal passiert. Über Nacht sind die Scheibenwischer an der Scheibe fest gefroren. Sind sie an der Scheibe fest gefroren, auf keinen Fall mit Gewalt abziehen. Besser etwas Frostschutzmittel darauf kippen, kurz warten, dann vorsichtig lösen. Abends die Wischer von der Scheibe abheben.



    Fast fertig Mädels nur ein kleiner Test, der Lichttest. Das sollte jeder Autofahrer hin und wieder tun. Geht gut im Stau oder vor der Ampel: einfach die Reflektionen am Vorder- bzw. Hintermann beim Ein- und Ausschalten beobachten oder jemanden bitten, ums Auto zu laufen.


    Damit hätten wir den Wintercheck erledigt und den Frühjahrsputz macht dann der Mann.



    Aus der Sichtweise einer Frau geschrieben ;-)

Weitere Themen im Forum

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Erste Inspektion 15000 KM und ein Jahr

      • Mike
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      109
    1. Fahrbericht: Mit dem E-Auto von Mainz über Düsseldorf nach Holland

      • Mike
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      2,2k
    1. Forum - sehr gute Arbeit ! 1

      • J.Marston
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      2,1k
      1
    3. Mike

    1. Hybrid: Sparsam fahren

      • Mike
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      2,1k
    1. Klima-Paket der Bundesregierung: Es droh eine drastische Erhöhung der KFZ Steuer

      • Mike
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      2,4k