Beiträge von Mike

    In diesem Beitrag möchte ich auf die Jahre 2020 und 2021 zurück blicken. Da gerade der erste Kaffee des Tages gekocht ist, die Katzen versorgt und noch alles still im Örtchen ist, will ich schon mal die bisheriegen Daten zusammen fassen.

    Verbrauchswerte 2020

    • Es wurden im Jahr 2020 507,59 Liter Benzin getankt
    • Es wurden 11.141 KM zurück gelegt
    • Es entstanden fürs Tanken Kosten in Höhe von 635,90 Euro

    Verbrauchswerte 2021

    • Es wurden im Jahr 2020 000,00 Liter Benzin getankt
    • Es wurden 00.000 KM zurück gelegt
    • Es entstanden fürs Tanken Kosten in Höhe von 000,00 Euro

    Wir dürfen gespannt sein. Im Dezember gibt es dann die kompletten Zahlen für das laufende Jahr.

    Seit Juli ist der Verbrauch etwas gesunken, dennoch glaube ich nicht den Wert von 4,53 l/100km unterbieten zu können. Aktuell stehe ich noch bei 4,6 Liter Verbrauch. Da nun die kalte Jahreszeit anfängt ist eher mit einer Erhöhung der Verbrauchswerte für das aktuelle Jahr zu rechnen.


    Viel interessanter dürften aber die Jahreskosten sein. Ich habe im Dezember 2020 34,66 Liter für 43,84 Euro getankt.

    Nur knapp ein halber Liter Sprit mehr genau 35,11 Liter haben mich im September 2021 56,35 Euro gekostet. Das sind gut 13 Euro mehr für einen kleinen Schluck mehr. Unglaublich, hätte ich die Daten nicht festgehalten, wäre mir dieser enorme Preisanstieg gar nicht so sehr aufgefallen. Mal sehen was da am Ende des Jahres für eine Kostenerhöhung heraus kommt und ob ich das mit Dreisatz auch gerechnet bekomme 8o

    Ich glaube nicht, dass die Führungslinien nachgerüstet werden kann.

    Sinn machen sie schon, kenne die Linien vom Golf, wo sie entsprechend dem Einschlagen des Lenkrades den Fahrweg anzeigten.


    Da muss ich auch gleich wieder an die geschützte Rückfahrkamera hinter dem VW Symbol denken.

    Bei Regen und Schnee ja sogar bei nur einer nassen Fahrbahn ist die Kamera ziemlich nutzlos.

    Hilfe ich habe den RAV4 geschrumpft könnte man beim Anblick des Yaris Cross sagen. Es könnte auch die kleine Schwester von CH-R sein. Auf jedenfalls ein Auto, dass man sich einmal näher anschauen sollte.


    Den Yaris Cross erhaltet ihr in sieben Ausstattungsvarianten, wobei diese weis wieder mit verschiedenen Zusatzoptionen aufgewertet werden können.


    Die wichtigsten Serienelemente im Yaris Cross sind:

    • Toyota Safety Sense System
    • LED Rückleuchten
    • Leider nur Halogen Scheinwerfer

    Der Yaris Cross Comfort bietet zusätzlich

    • das Multimediasystem mit 6 Zoll Display und einer Rückfahrkamera
    • Regensensor
    • Smartphone Integration per Apple oder Android
    • und Lautsprecher :D

    Team Deutschland, wir freuen uns auf

    • 17 Zoll Felgen
    • LED Scheinwerfer
    • ein 7 Zoll Display
    • 6 Lautsprecher
    • und getönte Scheiben hinten

    Wer es lieber abenteuerlich mag wählt die Adventure Ausstattung und erhält

    • 18 Zoll Felgen
    • eine elektrische Heckklappe
    • Prima Klima dank Klimaanlage
    • einen warmen Popo dank Sitzheizung
    • das Multimedia System wächst auf 9 Zoll
    • und der Fernlicht Assistent ist an Board

    Elegant geht es weiter mit der Ausstattung die weiteres für euch bereit hält

    • Einparksensoren
    • Ambientebeleuchtung
    • Navigation Toyota Touch&Go
    • ein warmes Lenkrad im Winter

    Ab 30.000 Euro geht es in der Premiere Edition weiter

    • Head-Up Display
    • Toyota Smart Connect mit Cloudnavigation
    • DAB Radio
    • eine Enteisung der Windschutzscheibe

    Bald ist es wieder so weit. Die Sommerreifen kommen in den Keller und wechseln ihren Platz mit den Winterreifen. Obwohl immer mehr Fahrer auf gute Ganzjahresreifen setzen, kommen viele um Winterreifen nicht drum herum. Tiefschnee in höheren Lagen ist nun einmal nur mit wirklich guten Winterreifen zu bewältigen, da Ganzjahresreifen immer nur ein Kompromiss sind.


    Allerdings geht es in diesem Beitrag eher um das Umstellen von Sommer auf Winterreifen und umgekehrt. Schließlich bitte der Corolla die Möglichkeit an, zwei Sätze Reifen im Bordcomputer zu speichern. Dabei werden aber eher die Reifendrucksensoren angelernt und können später in den Einstellungen umgestellt werden.


    Dazu begeben wir uns zunächst in die Einstellungen.


    Menü Einstellungen Corolla Menü Einstellungen Corolla


    Nun benutzen wir die Cursor Tasten um zu den Fahrzeugeinstellungen zu gelangen


    Fahrzeugeinstellungen


    Nun wählen wir die Speicherorte der Reifendrucksensoren aus, der Menüpunkt dazu nennt sich TPWS



    Dort könnt ihr nicht nur den gewünschten Reifensatz auswählen, sondern nach dem Auffüllen der Reifen auch den Druck Resetten.



    Wenn ihr Radsatz ändern Ok etwas länger gedrückt haltet, fängt die Raddruck Warnleuchte langsam:!:an zu blinken. Dieser Vorgang kann durchaus bis zu 30 Sekunden dauern. Ist die Umstellung erfolgt, blinkt die Raddruck Warnleuchte schnell:!:


    Nun wurde der Radsatz geändert. Zum Abschluss der Umstellung muss nun noch der Druck initialisiert werden.

    Dazu bewegen wir den Cursor nun auf "Druck einst." und betätigen die Option lange mit "OK"

    Es erscheint nun die Meldung Reifendruckkontrollsystem wird eingestellt


    Sobald diese Meldung ausgeblendet wird, erlischt auch die Reifendruck Kontrollleuchte.

    Welche Batterie kommt in den Fahrzeugschlüssel?


    Es handelt sich um eine normale 2032 Knopfzelle


    Wie wird die Batterie gewechselt?


    Einfach den Schlüsselbart rausziehen und damit das Gehäuse aufhebeln (es gibt ne passgenaue Aussparung dafür) ne handelsübliche 2032 Knopfzelle rein, wieder zusammendrücken und fertig


    Wo erhalte ich die Batterie?


    Gern verkauft dir dein Händler eine solche Batterie oder du kaufst dir für den gleichen Preis gleich acht Stück bei Amazon.

    Hallo zusammen,

    die neuen Typenklassen der Versicherer stehen fest.

    Auf der Seite der Versicherer kann Einblick genommen werden.

    ZE1HE(EU,M) (COROLLA HYBRID 2.0)

    HSN / TSN - 5013 / AMW

    Haftpflicht: 15

    Teilkasko: 22

    Vollkaskos: 23

    ZE1HE(EU,M) (COROLLA TS HYBRID 2.0)

    HSN / TSN - 5013 / AMX

    Haftpflicht: 15

    Teilkasko: 22

    Vollkaskos: 20

    ZE1HE(EU,M)-TMG (COROLLA HYBRID 2.0)

    HSN / TSN - 5013 / ANH

    Haftpflicht: 15

    Teilkasko: 22

    Vollkaskos: 23

    ZE1HE(EU,M)-TMG (COROLLA TS HYBRID 2.0)

    HSN / TSN - 5013 / ANI

    Haftpflicht: 15

    Teilkasko: 22

    Vollkaskos: 23


    Wo seid ihr Versichert, welche Art der Versicherung habt ihr gewählt? Wie seid ihr mit eurer Versicherung zufrieden?

    Ist jemand wie ich direkt bei der Toyota Versicherung? Gibt es günstigere Alternativen=


    Welche Schadenfreiheitsklasse habt ihr?

    Liege aktuell bei

    Haftpflicht: SF 33

    Vollkasko: SF 27


    Gruß Mike

    Guten Morgen zusammen, seit gestern Abend ist das neue Update für unser Touch®&Go Multimedia-System erhältlich. Die neue Versionsnummer lautet: 2021v1 Map Update Das Update für euren Corolla ist über den eStore erhältlich und wird via MapCare vertrieben. MapCare bietet dir 3 Jahre lang kostenlose Kartenupdates ab Ersteinrichtung deines Navigationssystems an.
    Wie melde ich mich bei mein Toyota an?
    Öffne https://www.toyota.de
    Wie lade ich das Update herunter?
    Nach dem Login klickst du auf "Meine Multimedia-Updates"
    Wie große ist die Update Datei?
    Die Größe beim Update 2021 v1 beträgt 12,2 GB.
    Was benötige ich für das Kartenupdate?
    Für das Update benötigst du einen USB Stick. Dieser muss mindestens über die Größe der Update Datei verfügen. ich empfehle einen 32 GB Stick und habe mir den Intenso Rainbow Line 32 GB USB-Stick USB für 4,69 Euro gekauft.
    Wie bekomme ich das Update in mein Corolla Navigationssystem?
    Zuerst wird die Datei auf deinen Computer geladen Die Datei wird direkt auf den USB Stick entpackt Der USB Stick wird ins Fahrzeug gesteckt Das Fahrzeug wird gestartet Im Multimediasystem wird Setup gewählt
    Das System überprüft nun die Dateien und fragt ob das Update gestartet werden soll. An dieser Stelle muss auch der Registrierungscode eingegeben werden, der bei Aufruf des Downloads angezeigt wird. Mit OK bestätigen und man erhält noch den Hinweis, dass der Motor nicht ausgeschaltet werden darf.

    2021 v1 Karten-UpdateEntdecke Europa – mit detaillierten Karten

    Hallo Tinobs, zuerst herzlich Willkommen im Forum.


    Sofern deine Fahrgeräusche nicht vom Motor her kommen, dann unterscheiden sich die beiden Motorvarianten von der Karosserie her nicht.

    Ich selbst habe den Hatchback, kann dir also nicht sagen ob es mit dem verlängerten Kofferraum zu tun hat, dass du störende Fahrgeräusche aus den Radkästen wahr nimmst. Ein Kombi neigt aber wohl eh zu mehr Geräuschen, da zwischen der Lärmquelle der Radkästen und dem Fahrer ja nur die Abdeckung ist.


    Für den Auris habe ich viele Beiträge zu Geräuschen aus den Radkästen gefunden, beim Corolla eher von den Türen her.


    Möglich wäre eine Dämmung mit

    ABX 2 mm Alubutyl Schallisolierung & Dämmmaterial

    Alledings kann es da zu Problemen mit dem Filz in den Radkästen geben, eventuell auch mit dem Schwitzwasser

    Siehe Dämmung Radhäuser


    Kannst du die Geräusche genauer beschreiben?

    Könnten es die Reifen sein? Allgemein scheinen die Falken Reifen auf wenig Liebe bei den Besitzern zu kommen.


    Hast du die Störungen immer oder auf bestimmten Strecken, so dass vielleicht die Fahrbahnbeschaffenheit Auswirkungen auf den Geräuschpegel nimmt?


    Gruß Mike

    Hallo Realist, herzlich Willkommen im Forum.

    Ich habe sowohl in den Facebook Gruppen als auch in den anderen Toyota Foren nach einem ähnlichen Fall gesucht aber leider nichts gefunden.

    Okay, leider ist vielleicht das falsche Wort, schließlich wünscht man solche Probleme keinem.


    Sollten mir doch noch Informationen vors Auge laufen, sage ich dir gern Bescheid.

    Wäre natürlich auch schön zu wissen, wie der Fall bei dir weiter gegangen ist.

    Denke du warst zwischenzeitlich schon erneut in der Werkstatt.

    Aktuell ist ja eher schönes regenarmes Wetter.

    Denke aber auch dass immer ein ungutes Gefühl mitfährt.


    Gruß Mike

    Was erhalten wir bei einem Grundpreis von 46.293 Euro für einen Toyota RAV4

    Die Basisdaten sind anschaulich und vermitteln einen starken Auftritt.


    • Beschleunigung 0-100km/h : sechs Sekunden
    • Leistung: 225 KW oder 306 PS
    • Antrieb: Allradantrieb über ein stufenloses Automatik Getriebe
    • Abmessungen: 4,60 m lang, 1,85 m breit und 1,68 m hoch.
    • Wendekreis: 11,80 Meter
    • Tankinhalt: 55 Liter

    Testvideos zum Toyota RAv4


    Toyota RAV4 Plug-in Hybrid (306 PS) 2021: Elektrifiziertes SUV im Review, Test, Fahrbericht


    Larissa fährt den Toyota RAV4 Plug-in Hybrid (306 PS) #PHEVdesJahres2020 [4K] - Autophorie


    Toyota RAV4 PHEV (Plug-in Hybrid) mit 306 PS: Kann er WINTER? Effizienz, Tech, Allrad - TEST

    Ein Plug-In-Hybrid ist eine Mischung aus Elektrofahrzeug und Verbrenner. Ausgestattet mit einem Elektromotor, einen Benzin oder Diesel Aggregat und einem Tank erlaubt das Hybridfahrzeug eine geringe Strecke rein elektrisch zurück zu legen und schaltet je nach Lastanforderung oder auf Knopfdruck den Verbrenner zu oder ab. Mit der Variante einer Doppellösung, nämlich einen Verbrennermotor durch einen Elektromotor zu unterstützen umgeht man das Problem der Reichweite bei einem Elektrofahrzeug, holt sich aber auch eine Reihe an Problemen ins Haus.


    Rein elektrisch schaffen es viele Plug-In-Hybride oft nur auf 30 - 50 Kilometer. Das reicht gerade mal so für den Pendler mit einem geringen Arbeitsweg, wenn er den auf der Arbeit das Fahrzeug nachladen kann. Hier kommt der Toyota RAV4 Plug-in-Hybrid zumindest schon mal auf eine getestete Reichweite von über 70 Kilometer.


    Die dazu notwendige Energie kommt aus einer 18 kWh grossen Batterie die an einer Wallbox in knapp fünf Stunden wieder geladen ist. Ob sich deren Anbringung lohnt ist eine persönliche Einstellung und Kostenfrage. Verzichtet der RAV4 Fahrer auf das Laden an der Wallbox so dauert das Laden an der Haushaltssteckdose fast doppelt so lange.


    Ist die Batterie geladen und der Tank gefüllt, geht es mit einer Systemleistung von 306 PS auf die Straße. Die Leistung aller Systeme bei diesem Plugin Hybrid kommt aus einem 185 PS starken Verbrennungsmotor, dem ähnlich starken 182 PS Elektromotor im Heck des Fahrzeuges und dank dem Allradantrieb kommen noch mal 54 PS aus dem E-Motor auf die Vorderräder.

    Das Ensemble der Motoren schiebt den fast zwei Tonnen schweren SUV in sechs Sekunden auf 100 km/h sofern die volle Leistung auch abgerufen werden kann.

    Über die Verbrauchswerte muss man nicht sprechen. Wird das Fahrzeug wie oftmals zutreffend unterstellt nicht dauerhaft mit elektrischer Unterstützung betrieben, benötigt der Verbrennungsmotor durchaus seine acht Liter.